Freitag, 14. März 2014

Experiment: Erdnüsse anzüchten

Wir experimentieren wieder und dieses Jahr versuche ich mal wieder mein Glück mit Erdnüssen. Ich habe schon einmal erfolgreich eine Erdnusspflanze aus einer Nuss gezogen und am Ende sogar ernten können, aber von diesem Experiment vor über 10 Jahren gibt es keine Fotos.

Ich habe für die Anzucht Erdnüsse aus einer Vogelfuttermischung verwendet. Wichtig ist, dass die Erdnüsse (logischerweise) nicht geröstet sind. Ob noch die dünne Haut vorhanden ist oder nicht, ist egal, die Nüsse keimen ohnehin recht zuverlässig. Ich habe die Nüsse einen Tag in lauwarmen Wasser vorquellen lassen.

Für die Anzucht habe ich die Keimbeutel-Methode ausprobiert. Ich habe die Nüsse also in ein feuchtes Stück Küchenpapier gelegt, alles in einen Ziplock-Beutel gesteckt und auf die Heizung gelegt. Nach nur einem Tag (!) sah das ganze bereits so aus:



Nach 2 Tagen dann so:



Und heute, nach 5 Tagen so:

Heute habe ich die drei gekeimten Erdnüsse in Anzuchterde gepflanzt. Ich werde weiterhin berichten, wie es weitergeht.

Kommentare:

  1. Hallo Amelie,
    das ist ja spannend. Ich hätte nie gedacht, dass Erdnüsse so schnell keimen und bin neugierig, wie es weitergeht.

    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Anette, ich werde berichten. Seit gestern sind die gekeimten Nüssen in Töpfen, mal sehen, wann es Blätter gibt.

      Amelie

      Löschen
  2. Das ist ja interessant! Ich wusste gar nicht, dass man sich so leicht eine Erdnusspflanze ziehen kann. Werde die Sache auch gespannt weiter verfolgen :)
    LG

    AntwortenLöschen