Montag, 30. April 2012

Staudenbeet 2...im Vorgarten

Nachdem das Staudenbeet im hinteren Teil des Gartens im Spätsommer 2008 erfolgreich angelegt wurde, folgte im Frühjahr 2009 das zweite Beet. Vorher wurden mehrere Tannenbäume gefällt und die Erde erneuert...Also neue Erde (gekaufte) verteilt, Hornspäne und Oscorna-Dünger eingebracht, genau wie im anderen Staudenbeet.

Problem bei diesem Staudenbeet hier war der Standort. Das ganze ist sehr dicht an der Weymouth-Kiefer, die im Herbst unglaublich viele Nadeln verliert. Wir brauchten Pflanzen, die das aushalten können. Zudem sollte dieses Beet wieder etagenförmig aufgebaut sein und, nachdem das andere gelb-orange ist, sollte hier eine andere Farbe her, nämlich lila-blau-rosa.

Wir haben in dem Beet folgende Pflanzen:
  • einige Zierdisteln, sie bilden den Abschluss vor dem Zaun, da sie recht hoch werden
  • verschiedene Iris-Sorten, blau und lila blühend (u.a. Iris Sibirica und hohe Bartschwertlilien...letzte passen nicht genau zum Standort, aber ich konnte auf dem Berliner Staudenmarkt einfach nicht widerstehen)
  • Geranium Sylvaticum "Mayflower" und Geranium wlassovianum (hat nichts mit den klassichen Balkon-Geranien zu tun!)
  • 5x Tränenden Herz (unsere Pflanze war so groß, dass wir sie in 5 Pflanzen teilen konnten!)
  • Ajuga repants (Günsel) als Bodendecker ganz vorn...vermehrt sich wie verrückt und schnell ist das Beet zugewachsen!
  • diverse kleine Astilben (Astile chin. var.pumila)
  • mehrere Filipendula purpurea (auf Deutsch: Mädesü)
  • mehrere Campanula perdic f. Grandiflora (Glockenblumen)
  • Bistorta amplexicaulis (Garten-Kerzen-Knöterich)
  • 2 Hortensien in blau und pink (bei Rewe bei einem Gewinnspiel gewonnen!)
  •  etwas Lungenkraut...das war eh schon da und durfte bleiben
  • ein rosa blühender Bodendecker, dessen Namen ich vergessen habe (wird nachgetragen!)
  • ein kleiner Strauch mit unbekanntem Namen...war auch schon vorher da und fand im Beet ein Asyl
Da es noch seeeehr zeitiges Frühjahr war, war wieder eine Bestellung in der Gärtnerei nötig. Die Pflanzen waren noch ganz klein und in den Töpfen schien teilweise nichts zu sein, weil da noch nichts wuchs. Aber es wurde aus jedem noch so kleinen Winzling eine Pflanze.

Hier Bilder vom Pflanzen...

Pflanzen, ganz viele Pflanzen

Man sieht sie nicht, aber sie sind da!

Habt Ihr Schilder gepflanzt?

Es wächst!


Ja, unsere Nachbarn haben ernsthaft gefragt, ob wir Schilder gepflanzt haben...Nee...natürlich nicht...Und schon in dem Sommer nach dem Pflanzen blühte schon so einiges!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen