Sonntag, 26. August 2012

Experiment: Mangokern pflanzen...

Endlich ist es mir gelungen... Ein Mangokeim ist gekeimt und das nun sogar viel schneller als ich jemals dachte. Ich habe schon einige Versuche hinter mir, aber ich habe immer den harten Kern, der mit dem vielen Fruchtfleisch, eingepflanzt. Das endete immer damit, dass der Kern schimmelte, weil man es auch mit bestem Putzen, Kratzen und Schrubben nicht schaffte, das gesamte Fruchtfleisch zu entfernen.

Irgendwann habe ich gelesen, dass man den weicheren "inneren Kern" aus der harten, holzigen Schale herausholen sollte. Dazu braucht man eine möglichst reife Mango. Eine solche zu finden, ist in Deutschland gar nicht einfach, aber es ist mir doch gelungen. Nachdem der Kern erstmal 2 Tage in Wasser lag, bekam ich vom Fruchtfleisch recht viel ab und dann habe ich es mit sehr ruhiger Hand geschafft, den Kern mit einem Messer vorsichtig zu öffnen (aber ganz vorsichtig, man darf den eigentlichen Kern ja nicht verletzen.

Das was ich vorfand, sah so aus:
Den Kern habe ich in Seramis gepflanzt, da ich damit gute Erfahrungen gemacht habe für Anzuchten aller Art. Ich habe ihn fast flach hingelegt, nicht hochkant, wie man in manchen Foren liest. Ich hatte Angst, ihn dann "falsch hochkant" hinzulegen.

Am 11.8., es kam ca. 1 cm dick Seramis drüber
22.8., nach nur 11 Tagen keimt die Pflanze!
24.8., es wird ein Pflänzchen
25.8., die Pflanze ist schon 9 cm hoch!!


Mal sehen, ob die Pflanze weiter so flott wächst und wie sie dann Winter und Herbst überstehen wird. Ich werde berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen