Montag, 1. Dezember 2014

Experiment: Ananas-Anzucht, die zweite

Schon vor zwei Jahren ist mir das Bewurzeln eines Ananas-Strucks aus dem Supermarkt gelungen. Wie ich es gemacht habe, habe ich damals hier ausführlich geschrieben. Bewurzelt habe ich den Strunk wieder in einem Wasserglas und ihn später in Seramis eingepflanzt.

Es dauerte dann ca. 8 Wochen, bis sich wieder etwas tat. Ich war mir erst nicht so sicher, ob die Ananas in Seramis weiterwachsen wird. Aber nun wächst sie und das sogar mit zwei "Pflanzen" oder wie auch immer man es nennen möchte.

Es sind diese frischen Blätter. Die mit den brauen Spitzen sind noch von dem alten Ananas-Strunk.







Meine 2 Jahre alte Ananas wächst auch nach wie vor. Nicht besonders schnell, aber dafür sind die braunen Blätter, die vom "Ursprungsstrunk" waren, bei der inzwischen abgefallen.

Kommentare:

  1. Gratuliere zum erneuten Erfolg! Es ist doch wirklich schön zu sehen, wie aus "Abfällen" wieder völlig autarke Pflanzen werden. Meine Ananaspflanze wuchs dieses Jahr leider kaum merklich weiter, da sie im Frühjahr Frost bekam und ordentlich darunter litt (sprich: viele Blätter verlor). Den Sommer nutzte sie wohl zur Regenerierung und ist nun ca. wieder auf dem Wachstumsstand von vor einem Jahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, aber immerhin hat sie sich regeneriert :-). Vor einiger Zeit habe ich einem Pflanzeninstitut der Uni eine Kaktuspflanze mit "Frucht" auf einer Fensterbank gesehen. Das fand ich sehr beeindruckend.

      Löschen
  2. Seit gut einer Woche wartet bei mir eine Ananas darauf, endlich verspeist zu werden. Allerdings muß ich erst einen geeigneten Topf finden, um den Strunk gleich einzupflanzen. So hat es schon einmal funktioniert.
    Jetzt muß ich mich nur noch beeilen, sonst wandert die Ananas auf den Kompost..., dann sieht es ja aus, als hätte ich sie nur für den Strunk gekauft:)

    AntwortenLöschen