Sonntag, 23. September 2012

Kürbis, letzter Teil

Der riesige Kürbis ist einfach abgekracht. Vom Komposthaufen gerollt, dabei hat es seine "Aufhängung " zerlegt :-( Schade!

Beim Versuch, ihn dann anzuheben, bin ich gescheitert. Zu schwer! Ich habe ihn dann gerollt und schließlich mit der Schubkarre (!) zu den Nachbarn befördert. Die Nachbarin will daraus Suppe machen und vermutet, sie reicht bis Weihnachten. Ihr Mann hatte noch nie einen solchen Kürbis gesehen. Knapp an die 40 kg brachte das gute Stück auf die Personenwaage!!

Ok, ok, es gibt noch viel größere, aber das war für unsere Verhältnisse schon enorm. Mir wurde vorgeschlagen mit der Schubkarre doch mal zum Vorstand der Kleingarten-Kolonie zu fahren ;-)

Falls Ihr Euch fragt, warum ich die Suppe nicht selbst mache... ich habe eine Kürbis-Allergie. Daher pflanzen wir die Kürbisse immer nur an, einen höhlen wir zu Halloween aus und der Rest wird verschenkt :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen