Montag, 25. Juli 2016

Rosen-Zeit...

Die Rosen-Saison ist im vollen Gange und auch bei uns blühe gerade viele Rosen, manche sind auch schon verblüht und wir warten auf weitere Blüten.

Dieses Jahr habe ich im Frühjahr erstmals die Rosen gedüngt und zwar mit einem Langzeit-Dünger. Das war ein voller Erfolg. In Sachen Blattgesundheit und Blütenmenge hat sich viel getan.

Nur die Gloria Dei hat, wie immer, Sternrußtau. Die betroffenen Blätter haben wir entfernt und im Müll entsorgt. Aber diese Rosensorte soll auch anfällig sein. Geblüht hat sie trotzdem.

Allen anderen Rosen geht es gut. Die Aspririn hat riesige Blütendolden gebildet, die richtig schwer waren und eine Stütze brauchten.

Die Black Baccara hat dieses Jahr erstmals mehr als nur eine Blüte.


Die Fairy-Bodendeckerrosen haben wie jedes Jahr hunderte Blüten.


Die Orient Express ist, wie jedes Jahr, eine der schönsten Rosen in unserem Vorgarten.

Fishermen´s Friend, der Neuzugang aus dem letzten Herbst, hat auch geblüht.


Einen Neuzugang haben wir auch, die Rhapsody in Blue habe ich bestellt, nachdem ich sie in einigen Nachbargärten gesehen habe. Ich habe sie bei Kordes gekauft und war begeistert von der guten Verpackung (jede Menge Stroh, so dass die Rose sehr weich gepolstert war). Nach wenigen Wochen kam schon die erste Blüte. Ich vermute, nun wird die Rose aber erstmal wachsen.



Mein Steckling der Rambler-Rose Bobby James hat geblüht und nun erklimmt er in einer beachtlichen Geschwindigkeit den hässlichen Schuppen. Sehr gut, genau das war der Plan...



Und natürlich blühen noch einige namenslose Rosen bei uns...die Namen kenne ich nicht, da diese Rosen bereits bei der Übernahme des Gartens da waren und kein Namensschild hatten...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen