Sonntag, 16. November 2014

Zwiebelnstecken im Herbst

In den vergangenen Jahren habe ich im Herbst immer die Saison im Gemüsebeet beendet und alle freien Flächen mit Vlies abgedeckt, damit nicht ganz so viel Unkraut im Winter wächst (wobei das mit dem Vlies auch nicht perfekt ist - es bildet sich Moos).

Dieses Jahr habe ich mal das ganz neu angelegte Beet genutzt, um Zwiebeln zu stecken. Das geht noch bis Dezember und nach den Angaben auf der Packung soll man in sechs Monaten bis zu 18 kg Zwiebeln ernten können.

Dann bin ich ja mal gespannt. Immerhin dürften die Schnecken im Winter kein Problem sein.



Kommentare:

  1. Hallo Michèle,

    18 kg? Uff, das hört sich nach einer ganzen Menge an! Ich drücke Dir die Daumen für eine erfolgreiche Ernte! Du wirst sicherlich berichten. Und je nachdem, werde ich mir überlegen, ob ich im kommenden Jahr auch an einigen Stellen mal ein paar Zwiebeln stecken werde.

    Viele Grüße, Carola

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    bei Knoblauch weiß man ja, dass man diese im Herbst stecken kann, aber bei Zwiebeln habe ich das noch nicht gehört. Kommt wohl auch auf die Sorte an.Bin gespannt, ob das klappt, wäre ja wirklich toll ! Viel Erfolg und LG Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Momentan wachsen die Zwiebeln gut. Ich glaube, es gibt Steckzwiebeln für den Herbst und den Frühling. Als die im Herbst angeboten wurden, habe ich sie mal mitgenommen und gesteckt. So sah das Beet auch nicht so einsam aus im Winter. LG

      Löschen