Montag, 2. Juli 2012

Experiment: Garteneibisch aussäen

Wir haben im Vorgarten drei zwei Garteneibische (Hibiscus syriacus). Einer ist uns leider im letzten Winter erfroren. Mittlerweile habe ich gelesen, dass die Pflanzen im Berliner Raum durchaus Winterschutz gebrauchen können. Also, wir wissen was im Herbst künftig zu tun ist.

Nun ja, wie dem auch sei, an einem der Eibische waren Mitte Juni noch ein paar wenige Samen vom letzten Jahr. Ich habe sie einfach mal in Anzuchterde gesteckt und siehe da...

Ausgesät am 15.06.2012

So sah das Ganze am 1.7. aus:





und so am 2.7.:

Über Nacht sind noch zwei weiterer Eibische gekeimt. Ich werde weiterhin berichten!

P.S. Ja, ich weiß, normalerweise vermehren sich Garten-Eibische quasi von allein. Haben sie bei uns bisher kaum getan und wenn sie es taten, kamen die Sämlinge nicht über den Winter. Daher versuchen wir es mal im Topf und stellen die dann im Herbst ins geheizte Gartenhaus.

Update; Juni 2013:
Es hat KEIN Sämling den Winter überlebt. Wir versuchen es noch einmal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen