Posts

Frostschutzberegnung bei einer Magnolie

Bild
Unsere Magnolie, inzwischen ein riesiger Baum, steht kurz vor der Blüte. Für die Nacht von Samstag auf Sonntag waren -4°C vorhergesagt, also war klar: die Blüte ist dahin und alle Blüten werden Gefrierbrand in braun haben wir vor 2 Jahren. Magnolien blühen einfach zu einer ungünstigen Zeit. Klappt alles, hat man wunderschöne Blüten. Gibt es eine kurze Frostphase, ist alles dahin für diese Saison. Wir wollten alles versuchen, damit es gut geht. In den Medien hört man öfter von Frostberegnung. Die physikalischen Hintergründe gibt es bei Wikipedia . In Kurzform: man regnet mit feinem Sprühnebel die Pflanze ein, es bildet sich eine Eisschicht, darunter friert es nicht bzw. es wird Kristallationswärme freigesetzt. Obst- und Weinbauern setzen das ein, da sonst im Fall von Spätfrösten ggf. die ganze Ernte der Saison sonst dahin ist. In dem Artikel bei Wikipedia wird ausdrücklich vor Astbruch gewarnt. Aber ich habe das nicht ernst genommen. An der Magnolie ist noch nie was abgebrochen. Wir hab

Das Gartenjahr beginnt

Bild
Es ist zwar noch echt kalt, aber immerhin blühen bereits Schneeglöckchen und Krokusse. Auch Hyazinthen und Tulpen schauen aus der Erde, sind aber von der Blüte noch ein gutes Stück entfernt. Momentan bin ich dabei, unsere Hecke zum Weg hin zu roden. Heruntergeschnitten habe ich sie natürlich vor dem 28.2., denn nun ist das Roden von Hecken aus Vogelschutzgründen verboten. Jetzt kommen die Wurzeln Stück für Stück heraus. Es geht leichter als befürchtet. Es war eine Hecke, die inzwischen fast nur noch aus Hartriegel bestand, der einfach furchtbar wucherte und beim Schneiden immer Hautausschläge verursachte. Also weg damit. Es soll stattdessen eine Rosenhecke dorthin. Gestern fand ich beim Graben einen Federball, der vermutlich seit meiner Kindheit dort in der Hecke lag ;-).

Die ersten Rosen blühen

Bild
 Es ist Juni, die Rosensaison ist in vollem Gange und auch einige Stecklinge aus den letzten Jahren sind prächtig gewachsen. Vor allem der Steckling der Ramblerrose Bobby James, der jetzt schon einige Jahre alt ist, rankt inzwischen den hässlichen Schuppen schon ganz gut ein und hat dieses Jahr auch den Pflaumenbaum erreicht und blüht sehr weit oben. Bobby James blüht extrem üppig, aber nur einmal. Dafür sind die Blüten nicht gefüllt und somit für Bienen perfekt. Es summt ziemlich momentan. Im Herbst hängen jede Menge Hagebutten an der Rose und im Grund genommen muss man nichts tun. Herunterschneiden sollte man sie auf keinen Fall. Ein paar Zweige abzuschneiden, ist kein Problem, aber wenn man sie völlig herunterschneidet, riskiert man, dass sie nicht mehr wächst.  Auch der Rambler Veilchenblau blüht kräftig in diesem Jahr: Die Rhapsody in blue blüht gerade auch: Und auch einige Edelrosen fangen nun an zu blühen, in den nächsten warmen Tagen werden es noch mehr werden: Hinzu kamen in d

Der Frühling geht los....

Bild
Es ist eigentlich erst ein paar Tage her, dass wir hier in Berlin zweistellige Minusgrade und eine ganze Menge Schnee hatten. Seit ein paar Tagen geht es nun steil bergauf mit den Temperaturen und es fühlt sich alles bereits sehr nach Frühling ist.  Die Schneeglöckchen blühen, die Krokusse auch und die Zaubernuss vom Sterbetisch bei Obi ebenfalls. Momentan räume ich die Staudenbeete auf, schneide in den Staudenbeeten alles herunter, was vom letzten Jahr übrig ist. Im Gemüsebeet kann man bald den Feldsalat ernten, der den Winter überstanden hat und auch die Wintersteckzwiebeln, die ich Anfang November gesteckt habe, haben den -15 Grad getrotzt und überlebt.

Endlich wieder Neuigkeiten

Bild
Lange ist der letzte Beitrag her. Ich habe immer Fotos gemacht, war dann aber nicht schnell genug mit dem Bloggen und dachte "Nun ist es nicht mehr relevant". Aber egal...Es ist an der Zeit, wieder durchzustarten. In der Zeit seit dem letzten Post ist natürlich viel passiert. Zwei riesige Nadelbäume sind gefällt worden. Eine Weymouthkiefer mit etwa 15 m Höhe und eine Fichte mit 17 m Höhe. Das Abtransportieren des Grünschnitts dauerte Wochen, da man bei der BSR immer nur vier Säcke mit Grünschnitt abgeben darf (sonst wäre es zu viel für Privatpersonen). Während der Baumfällarbeiten Wir haben den Gartenteich mit einem Elektrozaun versehen. Ja, das ist echt unschön und ich bin dabei, dies durch Pflanzen etwas zu kaschieren, aber es war die einzige Möglichkeit, um das Problem mit den zahlreichen Waschbären zu lösen. Es waren bereits viele Goldfische verschwunden und auch die fast 20 Jahre alten Kois hatten Kratzer am Rücken. Viele Fische...zu viele... sie vermehren sich stark Wir

Tiefgefroren

Bild
In den letzten Tagen war es in Berlin unheimlich kalt und es gab Dauerfrost. Nachts ging es hinab bis -12 Grad. Und dabei fror auch unser Wasserfall am Teich ein, nicht ganz, aber das Spritzwasser sorgte für dieses Gebilde. Der Teich selbst ist nicht zugefroren dank Styroporplatten, Heizung (Regenrinnenheizbänder) und Pumpe. Normalerweise nehmen wir die Pumpe im Herbst aus dem Teich, aber wir haben das dieses Jahr mal nicht gemacht. Am ersten sehr frostigen Tag versagte sie kurz, aber nun läuft sie wieder. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass nun der Frühling kommt. In den nächsten Tagen wird es die ersten Fotos von Sämlingen geben.

Schneeglöckchen im Januar

Bild
Das neue Gartenjahr hat begonnen. Im Garten ist noch nicht viel los. Aber die ersten Schneeglöckchen blühen schon. Ich glaube, das ist der Rekord. So früh waren sie noch nie dran.